Bitcoin-Mining für jeden, einfach und günstig

Bitcoin, Ether, Dash und viele mehr gibt es schon und täglich kommen neue Cripto-Währungen dazu. Die Kurse von Bitcoin und anderen Währungen steigen stetig. Heute zeigen wir dir wie du Cripto-Coins erhälst ohne das dafür Extrakosten entstehen

Dieser Artikel befasst sich mit dem Thema Bitcoin sowie anderen Cripto-Währungen. Solltest du bisher keine Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln können haben wir hier einen Starter-Guide für dich:
Cripto-Währung, der Starter-Guide

Kostenlose Coins die man gegen Geld eintauschen kann, zu schön um wahr zu sein? Nicht ganz, das Stichwort ist Mining. Mining wird von vielen Firmen und Privatpersonen mit teuren Spezialcomputern betrieben, diese verdienen so eine menge Geld.

Mining, was ist das?
Als Mining wird in der Cripto-Szene das errechnen von Coins bezeichnet. Außerdem errechnen die Miner Transaktionen: Sobald ein Nutzer Coins an einen anderen Überweisen möchte müssen die Miner dieser Transaktion verifizieren, sie erhalten dafür eine Provision. Bist du also ein aktiver Miner bekommst die für das bereitstellen deine Rechenleistung eine Belohnung.

Wie kann ich selbst minen?
Früher war dies sehr kompliziert, man brauchte Programmierkentnisse und vieles mehr. Heute brauchst du nur noch eine einfache Software herunterladen und schon gehts los.
Money-Monster empfiehlt hierfür Minergate, diese Plattform ist kostenlos und bietet Software für alle gängigen Betriebssysteme. Du musst dich lediglich registrieren, die Software herunterladen und starten.

Minergate -> jetzt kostenlos registrieren!

Lohnt sich das?
Bitcoin Mining lohnt sich in Deutschland aufgrund der hohen Strompreis meist nicht, dank Minergate kannst du aber trotzdem ein wenig Geld verdienen. Minergate benötigt keine teure Hardware oder aufwändige Konfiguration. Installiere die Software auf deinem Computer und ab sofort wird automatisch Geld verdient sobald du den Rechner einschaltest und für andere Dinge nutzt. Es fallen also keine extra Strom- oder Hardwarekosten an. Ein weiterer Vorteil von Minergate ist das Smart-Mining.

Minergate Software

Smart-Mining, was ist das?
Die Kurse der einzelnen Währungen schwanken teilweise sehr stark, außerdem sind bestimmte Coins schwerer zu errechnen als andere. Smart-Mining findet den optimalen Coin für dein Gerät und errechnet diesen. Sollte sich der Kurs dieses Coins ändern und ein anderer mehr gewinne erzielen so wird automatisch gewechselt. Du musst Smart-Mining nur einmal starten und den Rest macht die Software.

Wird mein Computer dadurch langsamer?
Da du Rechenleistung zur Verfügung stellst wird dein Computer theoretisch langsamer, allerdings wirst du es in den meisten Fällen nicht merken. Bei Büro arbeiten oder beim Surfen wird es nicht auffallen. Solltest du mehr Leistung benötigen kannst du in der Minergate Software einfach weniger Rechenleistung für das Mining freigeben.

Mining auf Tablet und Handy
Zusätzlich zum Computer kannst du Minergate auch auf deinem Android Tablet oder Handy nutzen, diese Geräte sind vor allem Nachts meist am Ladekabel angeschlossen und sind ungenutzt. Das ist ein großer Vorteil von Minergate gegeüber anderen. Starte einfach vor dem schlafen gehen die Minergate App und schon errechnet dir dein Handy Nacht für Nacht ein paar Coins.

Cloud-Mining
Eine weiter Möglichkeit Coins zu erhalten ist Cloud-Mining, hierbei mietest du dir Rechenleistung auf einem Server. Dieser errechnet dann komplett selbständig neue Coins für dich. Für die Servermiete entstehen kosten die du vorher investieren musst, je höher die gewünschte Rechenleistung, desto höher die Kosten. Money-Monster hat auf Minergate einen Server für ca. 390$ gekauft, dieser errechnet jetzt für 2 Jahre neue Coins für uns. Die Investition von 390$ hatten wir bereits nach 8 Wochen wieder verdient.

Fazit
Dank Minergate hat jeder die Möglichkeit Cripto-Coins zu erhalten ohne sich in hohe Unkosten oder Risiken zu stürzen. Computer, Handys und Tablets können in der Standby-Zeit Coins minen und sich so in besten Fall selbst abbezahlen.

Gesamt-Wertung

8.6/10

Kommentare